Zum Inhalt springen
Lars Kelich | Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion Hannover Foto: © Blickpunkt Photodesign, Bödeker
Lars Kelich | Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion Hannover

10. Januar 2024: SPD-Ratsfraktion will Engagement beim Hochwasser-Einsatz besonders würdigen

Als Anerkennung für den Einsatz zahlreicher Ehrenamtlicher während der jüngsten Hochwasser-Katastrophe soll ihnen nach dem Willen der SPD-Ratsfraktion der kostenfreie Eintritt zu einer besonderen Veranstaltung oder in eine städtische Einrichtung ermöglicht werden. „Wir sind dankbar für den unermüdlichen Einsatz und möchten mit unserem Vorschlag den Ehrenamtlichen aus unserer Stadt dafür danken“, erklärt der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Lars Kelich.
Jens Menge | Finanzpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover Foto: © Blickpunkt Photodesign, Bödeker
Jens Menge | Finanzpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover

Neben den Hauptamtlichen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten hätten zahlreiche Ehrenamtliche aus Hannover unermüdlich gegen die Fluten und die Folgen des jüngsten Hochwassers gekämpft, und zwar nicht nur in der Stadt und der Region Hannover, sondern auch darüber hinaus. „Ohne diesen heldenhaften Einsatz wäre der Schutz der Bevölkerung kaum zu bewältigen gewesen“, meint der feuerwehrpolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion, Jens Menge: „Ihnen allen, Haupt- wie Ehrenamtlichen, gilt deshalb unser Dank und unsere Anerkennung.“

Die SPD wolle deshalb den Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehren, der Hilfsorganisationen von Deutschem Roten Kreuz (DRK), Deutscher Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Johannitern, Maltesern und Arbeiter-Samariter-Bund wie auch vom Technischen Hilfswerk (THW) danken, indem „diesen Hochwasser-Heldinnen und -Helden“ – so Kelich und Menge – der kostenfreie Eintritt in eine besondere Veranstaltung oder in eine städtische Einrichtung ermöglicht werde. Gedacht sei dabei beispielsweise an das Kleine Fest oder den Internationalen Feuerwerkswettbewerb, in städtische Museen, Bäder oder die Herrenhäuser Gärten.

Einen entsprechenden Antrag hat die SPD-Ratsfraktion gestern beschlossen; er soll in Kürze eingebracht werden. „Wir sind uns sicher, dass die anderen Fraktionen diesen Antrag unterstützen werden“, erklären Kelich und Menge.

Vorherige Meldung: SPD-Ratsfraktion stärkt gemeinsam mit CDU und FDP den ÖPNV: Buslinie 900 soll durch die Waldchaussee geführt werden

Nächste Meldung: Oberbürgermeister verweigert der SPD-Ratsfraktion Auskünfte

Alle Meldungen