Zum Inhalt springen
Désirée Barnert, jugendpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion

6. März 2013: Wir fordern mehr Qualität in der Kinderbetreuung

Die SPD-Ratsfraktion unterstützt die Kita-Volksinitiative des Bündnisses für Kinder und Familien in Niedersachsen. "Ziel der Volksinitiative ist es, den Personalschlüssel in den Kitas zu verbessern", sagt Désirée Barnert, jugendpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion. "Mehr Personal oder kleinere Gruppen, das halten auch wir für wichtig."

Zusammen mit ihrem grünen Koalitionspartner habe die SPD-Ratsfraktion bereits eigene Anstrengungen unternommen und mit dem Haushalt 2013 die schrittweise Einführung einer dritten Betreuungskraft in allen Krippengruppen beschlossen, so Barnert: „Diese wird bis auf weiteres allein aus städtischen Mitteln finanziert, obwohl es doch Aufgabe des Landes ist, die Qualität der Kinderbetreuung zu sichern und zu entwickeln.“ Der Koalitionsvertrag von SPD und Bündnis 90/Die Grünen zeige, dass sich die neue Landesregierung dieser Aufgabe bewusst sei.

Allerdings dürfe beim Thema Qualitätsverbesserung auch die Ausbildung des Fachpersonals nicht vergessen werden, so Barnert weiter: „Viele Fachschulen verlangen von den Auszubildenden Gebühren. Hier sollte die Landesregierung aktiv werden und für eine kostenlose Ausbildung sorgen, deren Inanspruchnahme angehende ErzieherInnen verpflichtet, nach ihrem Abschluss mehrere Jahre in Niedersachsen zu arbeiten.“

Vorherige Meldung: Erneuerung der Abfallgebührensatzung ist ein klassisches Eigentor der Regions-CDU

Nächste Meldung: Sport AG zu Gast beim FC Stern Misburg

Alle Meldungen