Zum Inhalt springen
Regina Fischer, die gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion Hannover

6. März 2015: "Wichtiger Meilenstein für mehr Gleichstellung" | Gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion begrüßt Bundestagsbeschluss zur Einführung der Frauenquote

Als "wichtigen Meilenstein für mehr Gleichstellung im Arbeitsleben" bezeichnet die gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion Regina Fischer den heutigen Beschluss des Deutschen Bundestags über das Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst.

„Die Tatsache, dass Frauen seit Jahren bei den akademischen Abschlüssen vor den Männern liegen, muss sich endlich auch in den Führungsriegen der Unternehmen widerspiegeln. Wir haben uns deshalb als rot-grüne Ratsmehrheit bereits 2011 die Selbstverpflichtung auferlegt, den Frauenanteil in den Aufsichtsräten der städtischen Unternehmen auf vierzig Prozent zu steigern.

Außerdem befördern wir seit Jahren eine kontinuierliche Steigerung des Frauenanteils in allen Entgeltgruppen und Funktionen der Stadtverwaltung“, führt Fischer weiter aus. „Wir hoffen, dass der heutige Beschluss des Bundestags auch über die direkt verpflichteten Unternehmen hinaus dafür sorgt, dass der Anteil von Frauen in Führungspositionen kontinuierlich steigt“, verleiht Fischer ihrer Hoffnung nach einer Signalwirkung des Gesetzes Ausdruck.

Vorherige Meldung: "Keinen Fußbreit den Rechten!" | Ratsmehrheit aus SPD und Grünen bringt Antrag 'Aktionswoche gegen Rechts' ein.

Nächste Meldung: SPD und Bündnis 90/Die Grünen begrüßen das Bäderkonzept

Alle Meldungen