Zum Inhalt springen
Belgin Zaman, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion Hannover Foto: Belgin Zaman

2. November 2016: Viele positive Impulse für Hannovers Kultur

Zur Jahresbilanz des Kulturdezernenten Harald Härke erklärt die kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion Belgin Zaman: „Harald Härke hat gemeinsam mit dem Fachbereich Kultur in seinem ersten Jahr als Kulturdezernent viele positive Impulse gesetzt und gemeinsam mit der Politik viele Initiativen für Hannovers Kultur vorangebracht.“

„Dass politische Initiativen der Ratsfraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen, wie die Einführung der Museumscard, die Einrichtung des Beirats zur UNESCO City of Music und die Atelierförderung aufgegriffen, vorangebracht oder umgesetzt worden sind, ist dem großen Engagement der Kulturverwaltung mit Harald Härke an der Spitze zu verdanken. Wir schätzen hierbei insbesondere den kommunikativen Stil und die Bereitschaft, mit den Kulturschaffenden der Stadt in den Dialog zu treten“, ergänzt Zaman.

Die Einrichtung der neuen Sachgebiete Internationale Kultur und Junge Kultur fände, ebenso wie das Ziel, im Kulturranking deutscher Städte die Top Ten zu erreichen, die Unterstützung der Fraktion, führt Zaman weiter aus. „Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit und sind sicher, dass wir gemeinsam das langfristige Ziel der Bewerbung als europäische Kulturhauptstadt erreichen können.Wichtig ist uns hierbei die Anregungen und Wünsche der BürgerInnen aus dem Stadtdialog und die Stärkung der Stadtteilkulturarbeit im Blick zu behalten. Hierzu gehört auch die Weiterentwicklung der kulturellen Infrastruktur, insbesondere der Freizeitheime“, so Zaman abschließend.

Vorherige Meldung: SPD-Ratsfraktion wählt neuen Fraktionsvorstand: Christine Kastning einmütig als Vorsitzende bestätigt

Nächste Meldung: Hannover spielt in der ersten Liga der Nachhaltigkeit! | Hannover wurde als eine von drei deutschen Großstädten für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert.

Alle Meldungen