Zum Inhalt springen
Regina Fischer

26. März 2010: Equal Pay Day

Anlässlich des Equal Pay Days erklärt die gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion Regina Fischer:

Wir müssen feststellen, dass der Lohnabstand zwischen Frauen und Männern im letzten Jahr weiter gewachsen ist und das Deutschland innerhalb der EU zu den Ländern mit den größten Lohnunterschieden gehört. Das ist eine untragbare Situation.

Der Grund dafür ist eine Frage der gesellschaftlichen Wertschätzung: Je “frauentypischer” ein Beruf ist, desto geringer ist die Anerkennung und desto schlechter wird er bezahlt.

Die freiwilligen Vereinbarungen bleiben schon seit Jahren wirkungslos. Die systematischen Lohndiskriminierungen müssen endlich verboten werden. Diese Forderung ist nicht neu und sie wird solange wiederholt werden bis wir endlich diskriminierungsfreie Bewertungssysteme haben.

Vorherige Meldung: Sozial-AG besucht return

Nächste Meldung: Migrations-AG in der vietnamesisch-buddhistischen Kloster Pagode Vien Giac

Alle Meldungen